Kontakt

Sie haben Fragen zu den Veranstaltungen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an expertenservice@dena.de.

Anwendung der DIN V 18599 für Nichtwohngebäude an 7 Tagen

Seminar | 01.04.2019 bis 30.04.2019 09:00 - 17:00

70372 Stuttgart

3 Module an insgesamt 7 Terminen

 

* gefördert ESF

 

1.-5.April und 29.-30.April 2019

 

Im Kurs werden die notwendigen Fachkenntnisse zur Anwendung der DIN V 18599 erlernt. Basis ist die Anlage 4 des Regelheftes der dena. Im ersten Teil wird die Theorie behandelt mit einer Einführung in die Software und wichtige Übungen, wie z.B. die Zonierung. Im Laufe des Lehrganges berechnen Sie ein Projekt.

 

Voraussetzung für eine Anerkennung durch die dena:

 

Ingenieure, Architekten sowie Bauvorlageberechtigte, die gemäß § 21 EnEV zur Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude berechtigt sind.

 

Die Module 1 bis 3 bilden zusammen den Kurs "Anwendung der DIN V 18599 - Nichtwohngebäude". Dieser gilt als Fortbildung zur Eintragung in die Kategorie "Energieeffizientes Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW)" und ist bei der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 80 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (UE) anerkannt.

 

Zeiten:

 

1. Modul und 2. Modul (43 UE) (Theorie + Projektstart mit Software) Montag 01.April 2019 - Freitag 05.April 2019

 

Projekteingabe und Softwareschulung in Heimarbeit (32 UE 50% >> 16 UE)

 

3. Modul (21 UE) (Projektbesprechung, Projektprozesse, Förderung, Prüfung)

 

Montag, den 29. April 2019, Dienstag, den 30. April 2019.

 

Inhalt:

 

Modul 1 - Grundlagen der DIN V 18599

 

Rechtliches, EnEV - Anwendung, EEWärmeG in der Praxis

 

Gebäudehülle in Neubau und Bestand, Fassadensysteme

 

Sommerlicher Wärmeschutz

 

Grundzüge der DIN V 18599

 

Einführung in die Zonierung, Ein- und Mehrzoner

 

Lüftung, Klimatisierung und Beleuchtung in NWGs

 

Lüftung Wohngebäude – 18599-6

 

Lüftung NWG 18599 – 3+7

 

Lüftungskonzepte

 

Kältetechnik 18599 -7

 

Energetische Inspektion von Klimaanlagen

 

Beleuchtung

 

Modul 2 - Anlagentechnik und erneuerbare Energien bei NWGs

 

Heizungstechnik und KWK

 

Warmwasserbereitung

 

typische Schwachstellen Heizungstechnik

 

Emissionen

 

Regelungstechnik und Gebäudeautomation

 

Einsatz erneuerbare Energien: PV /Solarthermie /Wind

 

Praktische Einführung in die Bilanzierung

 

Das Gebäude als System

 

Erstellung von Energieausweisen

 

Übungen zur Zonierung in Gruppen

 

Besprechung der Aufgaben und Probleme

 

Einweisung in die Software

 

Modul 3 – Praxis üben am eigenem Projekt

 

am Montag 29. April 2019, Dienstag 30. April 2019

 

Tag 1: Bilanzierungsübungen:

 

Workshop: Vorstellung der Projektarbeiten

 

Besprechung von Beispielberatungen

 

Der Projektbericht, Wirtschaftlichkeit

 

Anpassen der DIN V 18599 für die Energieberatung

 

Wiederholungen zu unklaren Themen

 

Tag 2: Besprechung der Projekte + Energieberatung

 

Förderung NWG, BAFA-Anforderung zur Beratungsförderung

 

Gering investive Maßnahmen

 

Contracting

 

Rechtliches zur Abrundung, EDL-Gesetz, EU-Gebäuderichtlinie

 

Abschlussprüfung

 

* gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Weitere Informationen

Unterrichtseinheiten Wohngebäude: 24
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude: 80
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand: 80