Kontakt

Sie haben Fragen zu den Veranstaltungen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an expertenservice@dena.de.

innovative Produkte aus dem Bereich Luftdichtheitsprüfung und HD-Videoinsektion/ - endoskopie

Seminar | 22.01.2019 17:00 - 18:30

10969 Berlin

Die Energieeinsparverordnung sowie die Normen zum Wärmeschutz DIN 4108-2 und DIN 4108-3 fordern eine dauerhaft luftdicht ausgeführte Gebäudehülle. In DIN 4108-3 wird diese Forderung begründet: „Wände und Dächer müssen luftdicht sein, um eine Durchströmung und Mitführung von Raumluftfeuchte, die zu Tauwasserbildung in der Konstruktion führen kann, zu unterbinden.“

Überprüft wird die Luftdichtheit der Gebäudehülle mit einer Differenzdruckmessung, bei der ein Ventilator Luft aus dem Gebäude heraus oder in das Gebäude hinein befördert, bis ein vorgegebener Differenzdruck im Gebäude gegenüber der Umgebung erreicht ist. Der durch die Undichtigkeiten des Gebäudes nachströmende Luftvolumenstrom, zurückgerechnet auf Standardbedingungen, entspricht der Leckage beim gewählten Prüfdifferenzdruck.

 

Weitere Informationen

Unterrichtseinheiten Wohngebäude: 2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude: 2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand: 2