Kontakt

Sie haben Fragen zu den Veranstaltungen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an expertenservice@dena.de.

Hydraulischer Abgleich zur Optimierung der Heizungsanlage

Seminar | 07.03.2019 09:00 - 16:00

10969 Berlin

Vorbereitung, Grundlagen und Durchführung des hydraulischen Abgleichs. Abnahme und Kontrolle des Abgleichs bei Fremdvergabe. Optimierung der hydraulischen Gegebenheiten und damit verbundene Kostenreduzierung und verbesserte Nutzung der Anlagentechnik. Um Heizungsanlagen effizient zu betreiben, ist der Hydraulische Abgleich unbedingte Voraussetzung. Funktion und Komfort werden erhöht und der Energiebedarf wird minimiert. Sowohl bei Neuinstallation als auch bei Sanierung ist der Fachhandwerker verpflichtet, den Hydraulischen Abgleich durchzuführen.

 

Seminarinhalt:

- Intelligent sparen und Förderungen nutzen: zu den Förderprogrammen „KfW-Heizungspaket“ und

„BAFA-Heizungsoptimierung“

- Grundsätze und Berechnungsbeispiele nach Verfahren A und B, VDZ

- Dokumentation und Nachweis des Hydraulischen Abgleichs

 

Hydraulischer Abgleich:

– Gesetzliche Grundlagen zur System-Hydraulik

– Voreinstellbare Thermostatventile in Heizungsanlagen

– Automatischer Hydraulischer Abgleich im Neubau und bei Sanierung durch „Q-Tech“

– Richtige Auswahl von Strangarmaturen und Tipps für die Praxis

– Automatische, differenzdruckunabhängige Durchflussregelung im Anlagenbereich

– Sanierung von Einrohrheizungsanlagen

– Heizungshydraulik in Systemen mit dezentraler Trinkwarmwasserbereitung

– Einfache Rohrnetzberechnung von Wohnungsstationen mit „OVplan“

 

Hilfsmittel zur schnellen Auslegung von Rohrnetzen:

– Datenschieber zur Ermittlung von Voreinstellwerten

– Heizlast-Näherungsverfahren und Ventilauslegung mit der „Oventrop-App“

– Softwareprogramm „OVplan“ Rohrnetzberechnung und Ventilauslegung

 

Weitere Informationen

Unterrichtseinheiten Wohngebäude: 8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude: 8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand: 8