Kontakt

Fragen zu geringinvestiven Maßnahmen? Schreiben Sie uns Ihre Nachricht per Kontaktformular.

Partner

Logo

Heizkessel erneuern

Eine Erneuerung des Heizkessels sollte geprüft werden, wenn...

    ...der Kessel älter als 20 Jahre ist,
    ...der Kessel beim Anfassen immer sehr warm ist – ein Zeichen für hohe Verluste,
    ...der Schornsteinfeger hohe Verluste ermittelt hat,
    ...ohnehin eine größere Reparatur ansteht,
    ...die Gebäudehülle zwischenzeitlich gedämmt wurde und der Kessel nun zu groß ist.

Weitere Infos im Filmbeitrag.

Faustformel – Ist der Kessel zu groß?

  • Ermitteln Sie den jährlichen Energieverbrauch: Dazu nehmen Sie Ihren jährlichen Ölverbrauch in Litern oder den Gasverbrauch in m3 mal 10.
  • Schauen Sie nach der Leistung Ihres Kessels – sie steht meist auf dem Typenschild an der Seite.
  • Teilen Sie den Energieverbrauch erst durch die Kesselleistung und anschließend durch 8.760.

— Bei einem Ergebnis unter 0,1 ist Ihr Kessel vermutlich zu groß. —

Austausch alter Kessel in der EnEV

Gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen Kessel, die vor dem 1. November 1978 eingebaut wurden, ersetzt werden. Ab Januar 2015 gilt dies auch für Heizkessel die vor 1985 eingebaut worden sind. Sollten Sie sich ein Ein- oder Zweifamilienhaus kaufen, müssen Sie erst zwei Jahre nach dem Kauf den Kessel austauschen. Doch schneller handeln lohnt sich oft, denn der alte Kessel arbeitet ineffizient und verbraucht unnötig viel Brennstoff.