Kontakt

Sie sind Architekt, Ingenieur, Energieberater oder Handwerker und haben Fragen?

Rufen Sie uns an:
Peter Pannier / Diana Siegert
Mo & Do 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Tel.: 030-66 777-881
Oder schreiben Sie uns eine Nachricht mit Ihrer Frage per Kontaktformular.

Endverbraucher wenden sich bitte an die regionalen Energieagenturen oder die Verbraucherzentralen.

Wohngebäude

Regelungen der EnEV 2014 zum Energieausweis

Im folgenden werden die wichtigen Informationen zum Energieausweis nach EnEV 2014 dargestellt. Sollten Sie zusätzlich Fragen haben, finden Sie unter Fragen? Experten antworten. bereits gestellte Fragen und Antworten darauf und können per Kontaktformular auch selber Fragen stellen.

Energieeffizienzklassen im Energieausweis für Wohngebäude

Der Bandtacho ist in Energieeffizienzklassen von A+ bis H eingeteilt. Die Energieeffizienzklassen ergeben sich aus dem Endenergieverbrauch oder dem Endenergiebedarf. Zudem wird der Bandtacho im Energieausweis für Wohngebäude neu skaliert. Der rote Bereich beginnt bei ca. 250 kWh/(m²a). Vor Inkrafttreten der EnEV 2014 lag dieser bei über 400 kWh/(m²a).

Übergabe des Energieausweises

Nach Fertigstellung eines neu errichteten Gebäudes muss dem Eigentümer unverzüglich ein Energieausweis ausgestellt und übergeben werden. Dies gilt entsprechend für sanierte Gebäude, bei denen energetische Berechnungen des Jahres-Primärenergiebedarfs durchgeführt worden sind.
Einem potenziellen Käufer oder Mieter ist der Energieausweis oder eine Kopie spätestens bei der Besichtigung vorzulegen und nach Abschluss des Kauf-bzw. Mietvertrags zu übergeben.

Registriernummern für Energieausweise

Jeder neu ausgestellte Energieausweis erhält eine Registriernummer nach §26c EnEV 2014, welche im Ausweisformular vom Aussteller einzutragen ist. Weitere Details dazu finden Sie unter dem Punkt "Kontrollsystem für Energieausweise".

Stärkung der Modernisierungsempfehlungen

Des Weiteren werden die Empfehlungen für kostengünstige Modernisierungsmaßnahmen nach §20 EnEV 2014 fester Bestandteil des Energieausweises. Auf Seite 4 enthält das Energieausweisformular künftig kurz beschriebene Modernisierungsmaßnahmen sowie Hinweise dazu, ob diese als Einzelmaßnahmen oder im Zusammenhang mit größeren Modernisierungen durchgeführt werden können. Zusätzlich können freiwillig Angaben zu geschätzten Amortisationszeiten und zu den Kosten pro eingesparter Kilowattstunde Endenergie hinzugefügt werden.

Energieverbrauchsausweise

Energieverbrauchsausweise enthalten Werte für den Endenergie- und den Primärenergieverbrauch (§19 EnEV 2014). Bisher enthielt der Ausweis nur Angaben zum (End-)Energieverbrauchskennwert. Wenn der Verbrauch im Fall einer dezentralen Warmwasserbereitung in Wohngebäuden nicht bekannt ist, können nach der EnEV 2014 auch Energieverbrauchsausweise erstellt werden, indem der Endenergieverbrauch pauschal um 20 kWh/m²a erhöht wird. Bei gekühlten Wohngebäuden erfolgt eine pauschale Erhöhung des Endenergieverbrauchs von 6 kWh/m²a gekühlter Nutzfläche.

Neuerungen bei den Berechnungsverfahren

Mit der EnEV 2014 wurde das „Modellgebäudeverfahren“ (bisher bekannt als „EnEV-easy“) als alternatives Nachweisverfahren zum Energieausweis für Wohngebäude eingeführt. Die Anwendungsvoraussetzungen und die Ausstattungsvarianten für dieses Verfahren werden vom BMUB/BMWi über separate Bekanntmachungen im Bundesanzeiger bekannt gegeben.

Bei den von Wohngebäuden gilt auch weiterhin das Referenzgebäudeverfahren. Für die Bilanzierung können die DIN V 18599 für Wohngebäude oder die DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10 herangezogen werden. Die Nutzung des jeweiligen Berechnungsverfahrens wird im Energieausweis dokumentiert.  

Angaben zum EEWärmeG

Die Seite 1 des Energieausweises enthält neben Angaben zu möglichen Ersatzmaßnahmen nach EEWärmeG auch Angaben zur Art der verwendeten erneuerbaren Energien und zu deren Deckungsanteilen. 

Kennen Sie schon die dena-Leitfäden zum Energieausweis?

Hier können Sie die dena-Leitfäden zum Energieausweis ab sofort kostenlos herunterladen:

Teil 1 – Energiebedarfsausweis: Datenaufnahme Wohngebäude

Teil 2 – Modernisierungsempfehlungen für Wohngebäude

Teil 3 – Energieverbrauchsausweise für WG und NWG

Im dena-Shop können Sie die Leitfäden gedruckt auch kostenlos bestellen - es fallen lediglich Versandkosten an. Nur so lange der Vorrat reicht!