Angaben in Immobilienanzeigen

Vorgaben der EnEV

Die EnEV 2014 macht Vorgaben zu Pflichtangaben in Immobilienanzeigen (§16a EnEV 2014). Erscheinen diese in kommerziellen Medien, müssen folgende Informationen enthalten sein:

  • Art des Energieausweises (Bedarfs- oder Verbrauchsausweis)
  • Endenergiebedarfs- oder -verbrauchswert
  • Im Energieausweis genannte
    • wesentliche Energieträger der Heizung des Gebäudes
    • Baujahr (bei Wohngebäuden)
    • Effizienzklasse (bei Wohngebäuden, sollte ein Energieausweis mit Effizienzklasse vorliegen)
  • Bei Nichtwohngebäuden müssen die Werte für Strom und Wärme beim Endenergiebedarf bzw. Endenergieverbrauch getrennt angegeben werden.
  • Bei bestehenden Energieausweisen nach EnEV 2007/2009 sind Angaben aus Nr. 2 bzw. bei Nichtwohngebäuden Nr. 6 verpflichtend und für Energieausweise nach EnEV 2002/2004 Angaben aus Nr. 2 und Nr. 3.


Verantwortlich für die Umsetzung sind die Vermieter, Verpächter oder Verkäufer der inserierten Immobilien.

Weitere Infos

Als Unterstützung hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die „Arbeitshilfe Pflichtangaben in Immobilienanzeigen und „alte“ Energieausweise vom 17. April 2014“ veröffentlicht. Die Arbeitshilfe soll dabei helfen, in Energieausweisen – die nach vor dem 1. Mai 2014 geltendem „altem“ Recht ausgestellt wurden – die Pflichtangaben für Immobilienanzeigen gemäß EnEV 2014 zu finden.  Mehr

Übersicht zu Pflichtangaben in Immobilienanzeigen

Kennen Sie schon die dena-Leitfäden zum Energieausweis?

Hier können Sie die dena-Leitfäden zum Energieausweis ab sofort kostenlos herunterladen:

Teil 1 – Energiebedarfsausweis: Datenaufnahme Wohngebäude

Teil 2 – Modernisierungsempfehlungen für Wohngebäude

Teil 3 – Energieverbrauchsausweise für WG und NWG

Im dena-Shop können Sie die Leitfäden gedruckt auch kostenlos bestellen - es fallen lediglich Versandkosten an. Nur so lange der Vorrat reicht!